Hamburg

Nachrichten

Interview mit Kilian Foerster (45)

Der Fotograf der Kriegskinder

Sie haben ihre Heimat verloren, die Geschwister – oder ihre Eltern wurden vor ihren Augen erschossen: Zigtausende Kinder aus Syrien und dem Irak sind auf der Flucht vor dem Krieg. Der Hamburger Kilian Foerster (45) hat sie an der türkisch-syrischen Grenze und in einem Flüchtlingscamp nahe der Stadt Zakho (Nordirak) besucht – und bewegende Porträts gemacht. Im Interview erklärt er seine „Kindergeschichten aus dem Irak und Syrien“.

Polizei

News

HSV

FC St. Pauli

Sport

Umland

Ausgehen

Teaser

Motor

Reise

Gesundheit

Familie

Digital

Lust & Liebe

Girls

Kino-Programm

Wetter

TV-PROGRAMM

Media

Horoskop